Online-Seminar am 28. November 2022: Professionelle Führung in Organisationen der Demokratiebildung

Gute Führung ist eine Voraussetzung für effektive und wirkungsvolle Organisationen. Träger im Feld der Demokratiebildung sind in der Regel wertorientierten Non-Profit-Organisationen zuzuordnen. Diese sind in besonders hohem Maß mit vielfältigen, oft widersprüchlichen Erwartungen von Interessensgruppen wie z.B. institutionellen Förderern, ihren Zielgruppen und Mitarbeitenden konfrontiert. Die Führung und das Management von Trägern im Feld der Demokratiebildung ist vor diesem Hintergrund in Teilbereichen sehr anspruchsvoll, da diese Widersprüche ausbalanciert werden müssen.

Das Seminar richtet sich an Personen mit Führungsverantwortung. Es bietet die Möglichkeit, eigene Praxisbeispiele und Fragen einzubringen und sich praxisnahe Unterstützung für Herausforderungen in Bezug auf Führung und Leitung zu holen. In einem Mix aus Theorieinputs, Reflexion in der Gruppe und gemeinsamer Arbeit an Praxisfällen werden folgende Themen bearbeitet:

  • Führung heute? Wie schaffe ich einen konstruktiven Rahmen der Zusammenarbeit
  • Rollenklarheit: Der persönliche Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen
  • Führungskommunikation: zielführende Feedbackkultur, schwierige Mitarbeitergespräche führen
  • Teamentwicklung: Motivation und Nutzung von Diversität
  • Kollegiale Fallberatung

Seminarleitung
Laura Schwan ist Diplom-Psychologin, systemische Einzel-/Paar- und Familientherapeutin (DGSF), systemischer Coach und Lehrsupervisorin (DGSF) mit langjähriger Fach- und Führungserfahrung in den Bereichen Personal und Personalentwicklung. Seit 2007 ist sie in eigener Beratungspraxis als Coach/Trainerin und Organisationsentwicklerin tätig.

Termin
Online-Seminar am 28. November 2022 von 10:30 bis 17:30 Uhr

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Personen mit Führungsverantwortung in Organisationen, die im Handlungsfeld Demokratiebildung tätig sind.

Teilnahmebedingungen
Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 14 begrenzt. Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmenden eigene Fragestellungen und Praxisbeispiele einbringen und einen vertraulichen Umgang mit den Inhalten der anderen Teilnehmenden zusichern. Der interaktive Austausch unter den Teilnehmenden ist integraler Bestandteil des Seminars. Vor diesem Hintergrund ist die Teilnahme am Seminar nur mit eingeschalteter Kamera und funktionierendem Mikrofon möglich. Da die Seminarinhalte aufeinander aufbauen, bitten wir um verbindliche Teilnahme am gesamten Seminartag.

Anmeldung bis zum 18. November 2022
Ihre Anmeldung wird nach seminarrelevanten Kriterien gesichtet und gilt als verbindlich, wenn Sie von uns eine Bestätigung erhalten. Die Teilnahmegebühr wird von der Dialog macht Schule gGmbH übernommen.

Kontakt für Rückfragen:
Jonas Weissberg
E-Mail: weissberg@dialogmachtschule.de
Tel.: +49 (0)30 65 77 56 17

Seminarbeschreibung als PDF herunterladen