Die Modellprojekte im Themenfeld „Demokratieförderung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter“

Im Themenfeld „Demokratieförderung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter“ des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind 18 Modellprojekte aktiv, die wir im Rahmen des Kompetenznetzwerks „Demokratiebildung im Jugendalter“ begleiten und unterstützen. Die Modellprojekte entwickeln und erproben neue Ansätze, Methoden und Materialien für die präventiv-pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, deren Eltern sowie für die Arbeit mit Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe. Mit alters- und entwicklungsgerechten Konzepten zur Demokratieförderung und politischen Bildung sollen Kinder und Jugendliche zu gesellschaftlicher und politischer Teilhabe sowie zur aktiven Mitgestaltung demokratischer Prozesse befähigt werden.

Das Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Jugendalter“ ist Ansprechpartner und Beratungsinstanz für die Modellprojekte und koordiniert ihren Austausch über regelmäßige Vernetzungstreffen.

Das nächste Treffen findet am 28. und 29. September 2023 im Archiv der Jugendkulturen in Berlin statt.

Hier geht es zur Anmeldung.

Übersicht Modellprojekte

#future_fabric - demokratie.digital.denken

Träger
ServiceBureau Jugendinformation gGmbH

Kurzbeschreibung
Wir nehmen die Möglichkeiten und Gefahren der Digitalisierung für die Demokratie in den Blick. Wir denken die Bereiche Medienpädagogik und Demokratiebildung zusammen und entwickeln partizipative Bildungsangebote für junge Menschen: medienpraktisch, kreativ und ganz alltagsnah.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren

Vorgehen/Methodik
Wir wollen die Informations- und Medienkompetenz junger Menschen stärken, für Risiken sensibilisieren, Chancen für gesellschaftliche Teilhabe aufzeigen und sie empowern, sich für ihre Interessen und eine demokratische Gesellschaft einzusetzen mit neuen, kreativen Methoden und digitalen Tools.

Website
futurefabric.de

Amplifying Voices – Empowermentprozesse als Grundlage demokratischer Partizipation in Kommunen

Träger
adis e.V.

Kurzbeschreibung
In politischen Aushandlungsprozessen bleiben Stimmen von Menschen mit
Diskriminierungserfahrungen oft ungehört und unsichtbar. Das Projekt beschäftigt sich mit der Rolle von Empowerment(gruppen) bei der Verstärkung von Stimmen und wie es gelingen kann, dass diese von Kommunen gehört werden.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Empowermentakteur*innen, Kommunen, Partnerschaften für Demokratie (PfD)

Vorgehen/Methodik
bottom up: Orte, an denen Jugendliche mit Diskriminierungserfahrungen in ihrem politischen Engagement gestärkt werden. In Empowerment-Gruppen finden sie ihre eigene Stimme.
top down: neue Beteiligungsformen in Kommunen, die explizit die Stimmen hören und miteinbeziehen. Kommunen werden qualifiziert.

Website
adis-ev.de/empowerment/amplifying-voices

Aktivieren. Engagieren. Mitbestimmen – Fit für Beteiligung

Träger
Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V.

Kurzbeschreibung
Im Amt Berkenthin und in der Stadt Geesthacht sollen Akteure Unterstützung erhalten, um die Ideen und Meinungen von Jugendlichen stärker wahrzunehmen und in die Arbeit einfließen zu lassen. Jugendliche sollen aktiv an dem beteiligt werden, was ihre Interessen berührt und ihren Alltag beeinflusst.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Vorrangig: Multiplikator*innen und Entscheidungsträger*innen in Politik, Verwaltung, Vereinen, Schule / Weiterhin: Jugendliche und junge Erwachsene

Vorgehen/Methodik
Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V. ermittelt die Bedarfe der Akteure aus den unterschiedlichen Kontexten, Jugendliche stärker einzubinden. Er schult Akteure, unterstützt sie bei der Entwicklung von Strategien und führt ggf. mit ihnen zusammen Beteiligungsverfahren durch.

Website
kjr-herzogtum-lauenburg.de

Datteltäter Akademie

Träger
Datteltäter e.V.

Projektziel
Das Modellprojekt befähigt Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler aus der muslimischen Community zu einem sensiblen multimedialen Umgang mit Islam-Themen und macht sie mit den Anforderungen medienpädagogischer Bildungsstandards vertraut. Ziel ist die Entwicklung von neuen multimedialen Angeboten, die die Lebenswelten und Herausforderungen von muslimischen Jugendlichen thematisieren und damit Identifikationsangebote und Handlungsoptionen für demokratisches Engagement aufzeigen.

Zielgruppe
Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler aus der muslimischen Community

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate
Für den Erfolg des Modellprojektes ist der persönliche Bezug zur Zielgruppe und die authentische Perspektive auf Alltagsthemen und Herausforderungen muslimischer Jugendlicher entscheidend. Mit der Qualifizierung der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren wird der Einsatz von multimedialen Bildungsinhalten zu Islamthemen im schulischen und außerschulischen Kontext gestärkt. In medienpädagogischen Workshops werden sozialpädagogische und pädagogische Fachkräfte zu verschiedenen thematischen und methodischen Schwerpunkten fortgebildet. Durch Begleitmaterial erhalten sie konkrete Handlungsmöglichkeiten.

Website
datteltaeter.de

Demokratie GANZtags

Träger
KulturLeben UG

Kurzbeschreibung
Die im Rahmen des Projekts geschaffenen Ganztagsangebote (GTA) fördern die demokratische Bildung an sächsischen Schulen. Es werden stetig neue GTA erarbeitet, in denen Schüler*innen an demokratisches Handeln in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen herangeführt werden.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche (6-17 Jahre) in Sachsen, die wir dazu ermutigen und befähigen möchten, ihre Um- und Mitwelt aktiv zu gestalten. Weitere Zielgruppen sind junge Erwachsene, ehren-, neben- und hauptamtlich in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Multiplikator*innen.

Vorgehen/Methodik
Die Schaffung eines Rahmens zur Selbsterprobung seitens der Kinder und Jugendlichen. Dies soll ihnen Selbstwirksamkeitserfahrungen garantieren. Vor allem in Gruppen findet soziales Lernen statt, wird Demokratie erlebbar, kann Gesellschaft in dieser kleinen Form als veränderbar begriffen werden.

Website
demokratieganztags.de

Discover History – Act now! Ein Modellprojekt des Jugend Museums zum demokratischen Handeln

Träger
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Abt. Bildung, Kultur und Soziales
Fachbereich Kunst, Kultur, Museen

Kurzbeschreibung
Das Modellprojekt erprobt in verschiedenen Formaten neue, zielgruppengerechte Zugänge zum Thema Demokratieförderung bei Jugendlichen. In der geschützten Atmosphäre des Jugend Museums werden für Jugendliche experimentelle Denk-, Erfahrungs- und Aktionsräume konkreter Demokratiegestaltung geschaffen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche ab 12 Jahren

Vorgehen/Methodik
Bei der Projektumsetzung geht es zum einen um historisch-politisches Verstehen und Schärfung des eigenen Demokratiebewusstseins über das Kennenlernen von Kontinuitäten und Brüchen in der Demokratiegeschichte. Des Weiteren zielt das Projekt auf die Selbstermächtigung junger Menschen, die Stadt als Experimentierfeld neu in den Blick zu nehmen, Ideen und Wünsche zur Veränderung zu entwickeln und gemeinsam mit anderen neu zu gestalten. Durch den unmittelbaren Bezug zur persönlichen Lebenswirklichkeit und durch das eigene Handeln in konkreten Projekten, die sie selbst initiieren und in eigener Verantwortung umsetzen, erfahren die beteiligten jungen Menschen unmittelbar die Wirkungen von Engagement und Partizipation in demokratischen Entscheidungsprozessen.

Website
discoverhistory-actnow.de

Diskutier Mit Mir – Demokratieförderung durch digitalen Dialog

Träger
Diskutier Mit Mir e.V.

Kurzbeschreibung
DISKUTIER MIT MIR ist die Chat App für den politischen Dialog. Unser Ziel und Anspruch ist es allen Bürger*innen eine Stimme zu geben. Wir öffnen geschützte Räume für den digitalen Austausch und bringen Menschen mit unterschiedlichen Ansichten ins Gespräch. Jeder Chat ist ein Weg zur Verständigung, jedes Engagement stärkt unser Anliegen, dem Hass und der Polarisierung in unserer Gesellschaft etwas entgegenzusetzen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
politikferne Jugendliche und junge Erwachsene (16-30 Jahre)

Vorgehen/Methodik
Wir kombinieren bei unseren Projekten unsere Erfahrungen in der digital-aufsuchenden politischen Bildungsarbeit, mit dem Intervenieren im öffentlichen Raum und dem Schaffen hybrider Begegnungsorte.

Website
diskutiermitmir.org

Interessiert’s Dich? #3D: Debatte – Dialog – Demokratie

Träger
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein

Kurzbeschreibung
In unserem Projekt entwickeln die Teilnehmenden ansetzend an ihren Interessen politische Forderungen und werden befähigt, diese mittels analoger und digitaler Formate, in Debatten mit ihrem Umfeld bzw. (polit.) Entscheidungsträgern zu artikulieren und zur Diskussion zu stellen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche ab 10 Jahren und Fachkräfte der Jugendarbeit

Vorgehen/Methodik
Wir wollen herausfinden mit welchen Ansätzen Jugendliche motiviert werden können, Interessen zu formulieren. Wie lässt sich eine positive Haltung gegenüber demokratischen Aushandlungsprozessen fördern und wie können sie sich für eine demokratische Alltagskultur in ihrem Umfeld einsetzen?

Website
interessiertsdich.de

JUBU - Jugendbeteiligung bei Bürgerbudgets

Träger
mitMachen e.V.

Kurzbeschreibung
JUBU will das Engagement junger Menschen in kommunalen Beteiligungsprozessen stärken. Hierfür arbeiten wir mit diesen in unseren Pilotkommunen zusammen. Wir führen Fortbildungen zu Beteiligung junger Menschen bei Bürgerbudgets durch, publizieren pädagogische Materialien und bieten interessierten Kommunen eine Beratung vor Ort an.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Der Fokus unserer Arbeit liegt auf jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Unsere Beratungsangebote richten sich an Multiplikator*innen der Jugendarbeit und Kommunen in Brandenburg und Nachbarregionen. Mit unseren Fachpublikationen und Workshops möchten wir an einer bundesweiten Diskussion teilnehmen, u. a. zu Partizipation, Demokratiepädagogik, sozialraumorientierter Jugendarbeit und Extremismusprävention.

Vorgehen/Methodik
Wir begleiten junge Menschen im Rahmen des demokratischen Zyklus von Bürgerbudgets. Hierbei gehen wir sozialraumorientiert und aufsuchend vor und orientieren uns an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Zielgruppe.

Website
jugend-budget.de

JUGEND PRÄGT

Träger
Landesjugendring Thüringen e.V.

Kurzbeschreibung
JUGEND PRÄGT ist ein vielfältiges Bildungsformat, das sich an junge Menschen richtet, die sich für Politik und Demokratie interessieren. Es unterstützt junge Menschen darin Politik zu verstehen und Demokratie zu (er)leben. Kurz gesagt: Wir wollen die Demokratie einfach machen! Neben Informationen und Hintergründen rund um das politische Geschehen in Thüringen werden im Rahmen von JUGEND PRÄGT Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Bereich entwickelt, Mikroprojekte in Thüringen gefördert und YouTube-Videos produziert.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Multiplikator*innen, zwischen 12 und 27 Jahren

Vorgehen/Methodik
JUGEND PRÄGT holt junge Menschen in ihrer Lebenswelt – dem Internet – ab. JUGEND PRÄGT hat eine eigene Website und ist auf mehreren Social-Media-Kanälen vertreten (Facebook, Instagram, YouTube). Mit vielfältigen Ansätzen fördert JUGEND PRÄGT damit die politische und demokratische Bildung im Digitalen. Mit der Möglichkeit einer Mikroprojektförderung bietet JUGEND PRÄGT jungen Menschen zudem einen analogen Ansatz das eigene soziale Umfeld mitzugestalten. JUGEND PRÄGT vereint damit digitale und analoge Formate der Demokratiebildung.

Website
jugendpraegt.de

Ländlichen Raum gestalten: Die Dorfraum-Entwickler – partizipative Kinder- und Jugendarbeit vor Ort

Träger
Landesjugendpfarramt der Evangelischen Kirche der Pfalz

Kurzbeschreibung
Das Modellprojekt baut eine neue Form der regionalen partizipativen Jugendarbeit in einer strukturschwachen ländlichen Region auf, deren Bewohnerinnen und Bewohner sich in vielerlei Hinsicht abgehängt bzw. politisch nicht ausreichend wahrgenommen und vertreten fühlen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche und junge Erwachsene in strukturschwachen Regionen

Vorgehen/Methodik
Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden jeweils über mehrere Monate in ausgewählten Ortsgemeinschaften der Region die zentralen Anliegen der Jugendlichen herausgearbeitet.

Website
dorfraum-entwickler.de

Das mobile Demokratielabor

Träger
Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung
Das mobile Demokratielabor hat zum Ziel einen künstlerisch gestalteten Raum in Schule zu schaffen, an dem Kinder und Jugendliche erkennen, was Demokratie mit ihnen zu tun hat und demokratische Handlungskompetenzen üben können.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Schüler*innen, 5.-10. Klasse

Vorgehen/Methodik
Entwicklung eines Raumkonzepts und didaktischer Materialien, die in Schule wirken sollen.

Website
gesichtzeigen.de/das-mobile-demokratielabor

Modellprojekt Demokratische Schule

Träger
Kreisjugendring Dachau

Kurzbeschreibung
Das Modellprojekt Demokratische Schule unterstützt Schulen im Landkreis Dachau dabei, demokratische Beteiligung und praktische politische Bildung an ihrer Schule nachhaltig zu gestalten. Ziel des Programms ist es, dass Schülerinnen und Schüler bereits in der Schule Praxiserfahrungen mit dem Thema “Demokratie” machen und so eine positive Haltung zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung einnehmen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Kinder und Jugendliche

Vorgehen/Methodik
Das Projekt baut auf bestehenden Partizipationsmöglichkeiten der Schulen auf. Bereits etablierte Strukturen der Mitwirkung werden gestärkt und ausgebaut. Gemeinsam mit den Akteuren der Schulfamilie erarbeiten wir in einem partizipativen Entwicklungsprozess eine demokratische Schulverfassung.

Website
schule-der-demokratie.eu

Muslimisch gelesene Vielfalt im Gespräch

Träger
Türkische Gemeinde in Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung
Das Projekt „Muslimisch gelesene Vielfalt im Gespräch“ zielt darauf ab, die pauschalisierenden Bilder von „dem“ Islam und „den“ Muslimen durch Begegnung aufzulösen. Konkret besteht die Projektidee darin, ein partizipatives und solidarisches Debatten- und Beteiligungsformat für muslimisch gelesene Akteur*innen zu entwickeln. In zunächst geschützten Räumen sind diese Menschen eingeladen, relevante Themen zu bestimmen und gemeinsame Botschaften oder Positionierungen zu entwickeln. In einem zweiten Schritt wird es um den Transfer dieser Botschaften in Richtung Mehrheitsgesellschaft gehen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Muslimische und muslimisch gelesene Menschen

Vorgehen/Methodik
Das Projekt verfolgt einen partizipativen Ansatz. Die Teilnehmenden bestimmen selbst die Themen, Formate und Produkte, die sie bearbeiten möchten. Als Projektträgerin sehen wir unsere Rolle darin, einerseits Dialog zu ermöglichen und Diskussionen anzuregen und zu begleiten und andererseits die Vernetzung zwischen den Communities untereinander sowie mit Vertreter*innen der sogenannten Mehrheitsgesellschaft zu gewährleisten. Dabei versuchen wir, dem Ansatz der Allparteilichkeit gerecht zu werden.

Website
muslimischevielfalt.de

Organize - Für Mitbestimmung vor Ort

Träger
DGB-Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin gGmbH

Kurzbeschreibung
Kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum organisieren, begleiten, beraten.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Politik, Verwaltung, Fachkräfte, Kinder, Jugendliche / nördliches Brandenburg mit Schwerpunkt Ostprignitz-Ruppin.

Vorgehen/Methodik
Prozessbegleitung, Beratung, Fortbildungen, Durchführung von Beteiligungsformaten

Website
dgbjugendbildungsstaette.de/organize

spreu X weizen - Nachrichten kritisch denken

Träger
Die Rederei gUG

Kurzbeschreibung
Jugendliche sind als Digital Natives zwar kompetente Social-Medie-Nutzende, jedoch selten gewappnet gegen Filterblaseneffekte und Fake News. Wir möchten die Nachrichtenkompetenz von jungen Menschen fördern, damit diese lernen, sich und andere besser vor Desinformationen zu schützen.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
vorrangig Jugendliche und Multiplikator*innen, weiterhin Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Vorgehen/Methodik
Neben dem Multiplikator*innen-Prinzip orientieren wir uns bei der Konzeption unserer Workshops am Game-Based-Learning-Ansatz.

Website
spreu-weizen.de

sUPpress – Medienkompetenz für Engagement und Selbstwirksamkeit

Träger
Archiv der Jugendkulturen e. V.

Kurzbeschreibung
Die Teilnehmenden entwickeln ein Verständnis für Presse und Aufmerksamkeitsökonomie, insbesondere zu Fake News, Verschwörungsphantasien oder Hate Speech, setzen sich mit Identitätsdiskursen und der eigenen Repräsentation in den Medien auseinander und behandeln Fragen des politischen Engagements.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche und junge Erwachsene, Medienschaffende, politische Bildner*innen, Menschen in der Jugendhilfe und Jugendarbeit, (Berufs)Schulen, Polizei, insbesondere in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Bayern und NRW

Vorgehen/Methodik
Jugendliche konzipieren mit Journalist*innen und politischen Bildner*innen ein Schuljahr lang innovative Multimedia-Formate in für sie relevanten jugendkulturellen Kontexten. Multiplikator*innen werden zu Fake News, Hate Speech, Verschwörungsphantasien sowie zu Influencer*innen geschult.

Website
stand-up-participate.de

Wie geht Demokratie? Inklusive Demokratiebildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung

Träger
Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB)

Kurzbeschreibung
Die AKSB will junge Menschen mit Betreuungsbedarf darin stärken, ihre Grundrechte wahrzunehmen. Sie sollen für Ihre Bedürfnisse und Interessen selbstständig eintreten können. Das Projekt vermittelt Wissen zu demokratischer Teilhabe.

Zielgruppe/Wirkungsbereich
Jugendliche und junge Erwachsene unter Vollbetreuung, Multiplikator*innen

Vorgehen/Methodik
drei Modellstandorte mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur politischen Teilhabe in der demokratischen Gesellschaft

Website
aksb.de/wie-geht-demokratie